Internationale Dienstleistungen

Viele Freiberufler, Selbstständige und Unternehmen sind nicht nur im Inland tätig, sondern werden für internationale Projekte engagiert. In letzter Zeit häufen sich die Projektanfragen aus den USA, Australien und Großbritannien. Gerade in diesen Ländern gelten andere Gesetze und Regeln für den Versicherungsschutz und die Haftung der Dienstleister.

Dadurch werden in Projektverträgen aus diesen Ländern verschiedene Versicherungsverträge gefordert, die meist nicht dem in Deutschland üblichen Standard entsprechen.

Einige Beispiele von üblichen Anforderungen:

Commercial General Liability / Public Liability
Professional Indemnity Insurance“ / Errors and Omissions Insurance
Workers‘ Compensation und Employer’s Liability Insurance
„Additional Insured“-Regelungen
„Waiver of Subrogation“, „prior written notice“ vor Vertragsänderungen
Schadendefinition (z.B. Claims-Made, Occurence)

Wir bieten Ihnen Lösungen an, mit denen Sie die unterschiedlichen Anforderungen Ihrer Auftraggeber an Ihren Versicherungsschutzes erfüllen können. Sie können sich dabei ganz auf Ihr Projekt konzentrieren – wir prüfen anhand des Projektvertrags, welche Anforderungen von Ihnen erfüllt werden können, welche Versicherungsverträge dafür notwendig sind und bieten Ihnen ein Gesamtkonzept an.

Sprechen Sie uns an – wir stehen Ihnen als kompetenter Partner zur Seite.

Das könnte Sie auch Interessieren:

Angebot / Anfrage Haftpflichtversicherung Geschäftsinhalt- und Elektronikversicherung